Die Studie

Studienaufklärung zur Teilnahme am Programm STREAM

Das hier angebotene Online Programm STREAM wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie in Zusammenarbeit des Universitätsspital Basel und den Universitäten Basel und Bern durchgeführt. Das Programm STREAM richtet sich an Menschen mit einer erstmaligen Krebserkrankung unter aktueller Krebsbehandlung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ziele

Ziel der Studie ist es zu eruieren, welche Personengruppen (Alter, Geschlecht, Art der Erkrankung) diese psycho-onkologische Betreuung und Wissensvermittlung anspricht. Ein weiteres Ziel ist die Wirksamkeit des Programms zu testen. Viele Krebsbetroffene leiden unter der Belastung welche die Erkrankung mit sich bringt.

Es ist noch unklar, einerseits, welche Gruppe von Patienten dieses Angebot nutzen möchte und andererseits, ob eine psycho- onkologische Behandlung in Form eines internetbasierten Programms betroffenen Krebspatienten helfen kann, die psychische Belastung, welche durch die Erkrankung hervorgerufen wurde, positiv zu beeinflussen.

Zur Beantwortung dieser Fragestellungen bitten wir Sie als Betroffene/ Betroffener um Ihre Mithilfe und Mitarbeit.

Kommen Sie für diese Studie in Frage?

Untenstehende Punkte müssen bei Ihnen gegeben sein um an der wissenschaftlichen Studie teilnehmen zu können. Falls Sie Fragen zu den Teilnahmekriterien haben, melden Sie sich bitte unter Kontakt.

  • Alter: über 18 Jahre alt
  • Erstmalige Krebserkrankung
  • Beginn der Krebsbehandlung innerhalb der letzten 12 Wochen - falls Ihr Behandlungsplan verschiedene Therapien wie Radiotherapie, Chemotherapie, Hormontherapie u.a. vorsieht, ist das Datum des Beginns der letzten Therapiemodalität entscheidend.
  • Gute schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse
  • Computer Zugang und Basis Computerkenntnisse.

Internetbasiertes Programm zur Belastungsreduktion unter einer Krebsbehandlung

Auf dem Hintergrund bereits existierender etablierte Behandlungskonzepte haben wir, Psychologinnen der Klinik für Gynäkologische Sozialmedizin und Psychosomatik, Frauenklinik Universitätsspital Basel, in Zusammenarbeit mit den Psychologischen Fakultäten Basel und Bern und der Abteilung Onkologie am Universitätsspital Basel dieses Programm erarbeitet. Das Programm erstreckt sich über 8 Wochen. Pro Woche werden Sie ein Modul bearbeiten (Bearbeitungszeit ca. 1-2 Stunden plus empfohlene tägliche Übungszeit von ca. 30 Minuten). Im Programm werden Ihnen Informationen vermittelt und Sie lernen Übungen und Strategien kennen, um krankheitsbedingte Belastungssituationen effektiver gestalten zu können.

Kontakt

Ihre Betreuungsperson nimmt wöchentlich schriftlichen Kontakt mit Ihnen auf. Sie haben bei technischen oder inhaltlichen Schwierigkeiten mit dem Programm jederzeit die Möglichkeit, Ihre Betreuungsperson schriftlich innerhalb des Programmes zu kontaktieren.

WICHTIG: Dies ist eine Online Studie und kann keine 24 Stunden Hilfe im Falle einer seelischen Krise abdecken.

Internetbasierte Ansätze sind aus Gründen der örtlichen Distanz und aufgrund von zeitlichen Verzögerungen in der Kommunikation (z.B. Email) nicht geeignet, angemessen auf Krisensituationen zu reagieren. Wir sind nicht 24 Stunden erreichbar und möchten Betroffene deshalb auf wichtige Adressen in der Schweiz, in Deutschland und Österreich aufmerksam machen. Daher kann dieses Programm nicht als Psychotherapie oder adäquaten Ersatz zu einer Psychotherapie gesehen werden. Es dient als unterstützendes Programm.

Bei spezifischen Fragen zu Ihrer medizinischen Situation wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt.

In medizinischen Notfallsituationen wenden Sie sich bitte über den Notfall behandelnden Zentrum oder des nächstgelegenen Krankenhaus.

Wichtige Informationen zur Krebserkrankung finden Sie auf folgenden Webseiten:

Schweiz: Krebsliga Schweiz www.krebsliga.ch
Deutschland Deutsche Krebshilfe www.krebshilfe.de
Österreich Österreichische Krebshilfe Wien www.krebshilfe-wien.at

Hinweis

Sie werden im telefonischen Erstkontakt mit der Studienleitung aufgefordert Ihre individuellen Notfallnummern zu notieren oder im Mobiltelefon abzuspeichern. So müssen sie in einer Notfallsituation nicht lange nach den Nummern suchen.

Ablauf der Studie

Folgende Graphik soll den Ablauf der Studie aufzeichnen:

Erster Kontakt

Sie stiessen bei Ihrer Internetrecherche oder durch Informationen durch Ihr Umfeld (Arzt, Freunde und Bekannte) auf STREAM. Wenn Ihnen diese Informationen zusagen und Sie gerne an der Studie und dem Programm STREAM teilnehmen möchten, können Sie sich unverbindlich über das Formular Registrierung anmelden. Sie werden dann innerhalb von fünf Arbeitstagen von unseren Studienteam kontaktiert.

Erfüllen der Aufnahmekriterien

Falls Sie die Aufnahmekriterien erfüllen und Ihre schriftliche Zusage zur Studienteilnahme erfolgte, wird Ihnen ein anonymer Login erstellt. Um an der Studie teilzunehmen, müssen Sie uns Ihre freiwillige mündliche und schriftliche Zustimmung geben, nachdem Sie die detaillierte Studieninformation gelesen haben. Eine weitere schriftliche Zustimmung dient dazu, dass wir Ihren Onkologen kontaktieren dürfen, um eine Bestätigung der von Ihnen gemachten Angaben zur Krebserkrankung zu erhalten.

Login

Mit den Login Daten haben Sie Zugang zum Online Programm STREAM. Ihr persönliches Login bekommen Sie nach der Aufnahme in die Studie.

Fragebogen

Bevor Sie sich das erste Mal im Programm einloggen, bitten wir Sie, verschiedene Fragebogen wahrheitsgetreu auszufüllen. In jedem Modul gibt es wenige Fragen zu Ihrer aktuellen Befindlichkeit und der Zufriedenheit mit den jeweiligen Inhalten. Nach der Bearbeitung der acht Module, bitten wir Sie, zu zwei Zeitpunkten weitere Fragebogen auszufüllen. Es steht Ihnen frei, die Übungen weiterhin in Ihrem Alltag zu integrieren. Mit diesen Informationen geben Sie uns die Möglichkeit, das Programm STREAM auszuwerten und in Zukunft optimal an die Bedürfnisse von Krebspatienten unter Behandlung anzupassen.

Mögliche Wartezeit

Um Aussagen über die Wirksamkeit einer Studie machen zu können, braucht es nicht nur eine Teilnehmergruppe, die vor und nach dem Programm Fragebogen ausfüllt, es braucht auch eine vergleichbare Kontrollgruppe, die das Programm zwar auch durchführt, jedoch 8 Wochen später beginnt. In welche der beiden Gruppen Sie eingeteilt werden, können weder Sie noch wir beeinflussen, dies geschieht nach dem Zufallsprinzip, um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen. Die Chance auf das sofortige Beginnen des Programms ist somit für alle Studienteilnehmer gleich hoch. Dadurch muss jeder Teilnehmer eine eventuelle Wartezeit von 8 Wochen in Kauf nehmen. Die Teilnehmer der Kontrollgruppe werden ebenfalls gebeten, zu drei verschiedenen Zeitpunkten, zu Kursbeginn, nach achtwöchigem Warten und nach Programmende, die gleichen Fragebögen auszufüllen.

Freiwilligkeit und Rückzug

Die Teilnahme am Programm ist freiwillig und Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auch nach Registrierung, sich wieder abzumelden. Dadurch entstehen keine negativen Folgen für Sie.